• Buchung
przewiń stronę

Hotel


Das Terrassen Wang Gebäude

HISTORISCH UND VON DER NATUR UMGEBEN

DIE PERLE DER ARCHITEKTUR DES 19. JAHRHUNDERTS


Schon seit langer Zeit geniesst unser Terrassen Wang Hotel das Interesse von Touristen aus der ganzen Welt. Es zeichnet sich neben anderen Objekten in der Umgebung durch die wunderschöne Architektur und Lage aus - direkt neben dem historischen Wang-Tempel sowie dem direkten Eingang zum Karkonosze-Nationalpark. Das Hotel wurde sorgfältig restauriert und bietet den Gästen 24 komfortable Zimmer in vier verschiedenen Standards und einer wunderbaren Aussicht, einen SPA-Bereich und ein elegantes Restaurant, welches für seine köstliche Küche bekannt und sehr beliebt ist. In unserem Restaurant warten auf Sie sorgfältig ausgewählte Gerichte der regionalen Küche sowie beliebte Gerichte, natürlich immer mit frischen sowie traditionellen polnischen Zutaten.


Das Terrassen Wang Gebäude


Es entstand im Jahr 1897. Die ursprüngliche Form des Gebäudes mit seinen zahlreichen Dachschrägen, Erkerfenstern, Veranden, Balkonen und Terrassen spielt auf die Konventionen der skandinavischen Architektur an.

Das Gebäude wurde in unmittelbarer Nähe des historischen Wang-Tempels errichtet, ein seltenes Werk der nordischen Kunst, welches reich verziert ist mit skandinavischen Ornamenten und Elementen der Wikinger-Symbolik.

Das Gebäude wurde im Jahr 2005 renoviert und bewahrt seinen Stil und seine Atmosphäre. Es wurde zu einem Beispiel für die Kombination eines einzigartigen historischen Raums mit Komfort und Eleganz.



Die Wang Geschichte auf Postkarten


Die Terrassen-Wang wurden 1897 erbaut. Man kann dieses Datum auf einer Metallfahne am Turm des Gebäudes sehen. Es war das erste Gasthaus welches für die Touristen in Karpacz entstanden ist, das zu dieser Zeit als Kurort wahrgenommen wurde. Es stellte sich sehr schnell heraus, dass die Anzahl der Touristen, die in die Stadt kamen, regelmäßig steigt und somit entstanden auch weitere Unterkünfte.

Die Terrassen-Wang haben sofort eine große Gruppe von begeisterten Gästen gewonnen, die gerne regelmäßig wiederkehrten und sich über den Aufenthalt im Ort immer wieder freuten. In der Zwischenkriegszeit, war der wohl bekannteste Besucher des „Hotel und Terrassen Wang“ der prominente deutsche Komponist Kurt Weill, der im Jahr 1931 für ein paar Wochen in Karpacz verweilte, um seine Kräfte nach der Gerichtsverhandlung mit der Produktionsfirma Nero-Tobis für rechtswidrige Veränderungen in der Filmversion der “Dreigroschenoper” zu stärken. Interessant ist auch, dass im Jahr 1945, die Leitung des Terrassen-Wang Hotels der Mutter der berühmten polnischen Schauspielerin Beata Tyszkiewicz – Barbara Rechowicz Tyszkiewicz, anvertraut wurde.

Nach dem Krieg wurde das Objekt von dem Betriebsferienfonds übernommen und wurde zuerst zum Ferienhaus „Wang“ und zunächst zu dem Ferienhaus „Waldburg 2“. Der Ort bot Familienerholung für Fabrikangestellte sowie Büros. Wie ”bunt” solch ein Aufenthalt zu dieser Zeit in dem Resort war, kann man aus den überlebenden und stets erhaltenen Gästebüchern entnehmen.

Im Jahr 2004 wird das Anwesen von einem neuen Eigentümer übernommen, der das Gebäude nach einer Generalsanierung in neuem Glanz erstrahlen lässt. Die Terrassen-Wang Geschichte wurde immer mit dem nahegelegenen Wang-Tempel in Verbindung gebracht. Hier fanden rauschende und unvergessliche Hochzeiten von Paaren statt, deren Ehen in einer Kirche vollbracht wurden, die als Ort für glückliche Ehen bekannt ist.


Terrassen Wang

Adresse:
Na Śnieżkę 3
58-540 Karpacz


Telefon Rezeption:
+48 75 76 19 451

+48 607 77 99 90
Wir sind rund um die Uhr für Sie da

E-mail: rezerwacje@tarasywang.pl



img14

Zgoda

Karpacz

img14

Trzy Jeziora

Wieleń Zaobrzański

img14

Dąb

Sława


hotelsystems.pl hotelsystems.pl